Unternehmensgeschichte

Die Anfänge

Die Grünbichler Software Systeme GmbH ist bereits 1986 bei Anwendern ein Begriff - mit der innovativen Entwicklung neuer Tools für AS/400 (System i, iSeries, i5) und kompetenten Schulungen in Deutschland, Österreich und Schweiz hat sie sich einen Namen gemacht. Dieser Fokus hat sich auch nach der Umbenennung 1994 in TOOLMAKER SOFTWARE GmbH nicht geändert.

Seit dem 1.04.2011 sind wir Toolmaker Advanced Efficiency GmbH. Wir sehen uns als Partner - mit dem Auftrag, die Wertschöpfung in den Unternehmen unserer Kunden zu steigern und ihnen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Unser Anspruch

Kundenzufriedenheit und Service sowie permanente Neuentwicklungen im Software-Bereich für IBM-Systeme zählen bei TOOLMAKER zu den obersten Prämissen.

Unsere Zertifizierung

Ein weiterer Meilenstein in der Firmengeschichte war 1997 die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001: 2000. Durch dieses Qualitäts-Management-System wird ein hohes Qualitätsniveau der Produkte sichergestellt.

Österreich und Schweiz

Alle deutschsprachigen EU-Mitgliedstaaten wie Österreich, werden von Deutschland aus betreut.

Um auch TOOLMAKER-Kunden der Schweiz schnellstmöglich beraten und unterstützen zu können, wurde 1990 eine Niederlassung in Luzern eröffnet.

Unsere Tools

Seit über 20 Jahren bietet TOOLMAKER hochwertige Lösungen für die moderne Kommunikation über E-Mail, Fax, CTI (Verbindung Ihrer Telefonanlage mit iSeries-Anwendungen) und SMS (Abruf und Versand von Geschäftsdaten auf das Handy). Weitere Produkte ermöglichen die Integration von iSeries-Daten in MS Excel und MS Word sowie die Einbindung von Multimedia in die iSeries-Welt. Natürlich bietet TOOLMAKER auch die Absicherung der iSeries gegen unbefugten Einblick und Datenklau sowie die 24-Stunden-Überwachung aller Prozesse und Programme und die sofortige Meldung auf ein Handy.

Ein paar Zahlen

Seit 1990 hat TOOLMAKER über 5000 Kunden gewonnen und mehr als 20.000 Produkte verkauft. Seither gewinnen wir jedes Jahr rund 200 neue Kunden mit rund 500 Unternehmenslizenzen dazu. Vertrauen Sie auf den Marktführer, denn kein Software-Anbieter im deutschsprachigen Raum kann auf mehr IBM-Kunden verweisen.